Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Anemone nemorosa - Beschreibung und Pflege der Anemone des Eichenwaldes

Pin
Send
Share
Send
Send


Anemone nemorosa, oder, wie es auch genannt wird, eine Anemone, ist eine Pflanze, die in der Medizin häufig als Heilmittel für eine Reihe von Krankheiten eingesetzt wird. Die Blume verschwindet allmählich in der Natur und wurde dem Roten Buch hinzugefügt. Dies liegt an der Tatsache, dass es bemerkenswerte dekorative Eigenschaften hat, weshalb es oft gestört wird. Und da die Blüte nach dem Abriss sehr zerbrechlich ist, bricht auch das Wurzelsystem zusammen. Es ähnelt einem Schneeglöckchen, da es sehr sanft und süß aussieht und selbst von einem schwachen Hauch des Windes schwankt. Sie beginnt im zeitigen Frühjahr zu blühen und ist ein Zeichen für die einsetzende Hitze. Weiter im Artikel werden wir uns die Anemone Dubravnaya genauer ansehen, eine Beschreibung der äußeren Merkmale mit Fotos liefern und Ihnen erklären, wie Sie diese wunderbare Frühlingsblume zu Hause züchten können.

Botanische Beschreibung

Eine Anemone hat einen geraden Stiel, der bis zu 20 cm hoch werden kann. Die Blätter sind in drei Teile geteilt. Am Ende des Stiels bildet sich eine einzelne weiße Blume, manchmal sind auch rosa und hellgraue Schattierungen zu finden.

Anemonenblüten haben normalerweise sechs Blütenblätter. Die Blüte erfolgt um den April und dauert bis Mai. Im Juni wird die Frucht gebildet, die viele Samen in der Samenkiste hat. Heutzutage gibt es viele Eichenanemonenarten, die auf Hausgartengrundstücken angebaut werden können. Diese Blumen können Rasen und Blumenbeete schmücken.

Einige Sorten unterscheiden halbgefüllte und gefüllte Blüten. Knospen können lila, blau und sogar rot sein. Wenn Sie eine Pflanze anständig pflegen, kann sie im dritten Wachstumsjahr an einem neuen Ort blühen.

Wenn Sie die Pflanze nicht stören, entsteht ein großes schönes Blütendickicht. In den ersten Jahrzehnten des Sommers stirbt der Teil, der sich über dem Boden befindet.

Lebensräume

Die Pflanze ist eine Anemone der Waldbewohner in der Waldzone des Mittelmeers, Westeuropas und des europäischen Teils Russlands. Anemonen breiten sich in Laubwäldern aus, seltener in Fichtenblättern. Wenn die Blume im Fichtenwald gesehen wurde, ist dies ein Beweis dafür, dass hier früher Eichen gewachsen sind, die später durch Tannen ersetzt wurden.

Einen Platz zum Wachsen wählen

Für den Anbau einer künstlichen Anemone attraktiv für seine äußeren Eigenschaften sowie die Blütezeit und -dauer. Die Blume gibt ihre Schönheit, wenn die anderen Zierpflanzen im Garten erst nach dem Überwintern aufwachen. Darüber hinaus ist die Anemone eine mehrjährige Pflanze, die es ihr ermöglicht, zehn Jahre lang und noch länger das Auge des Züchters zu erfreuen. Eine sehr angenehme Ergänzung ist auch die Tatsache, dass die Anemone resistent gegen Krankheiten und Schädlinge ist. Letzteres ist darauf zurückzuführen, dass die Blume giftig ist und nicht nach schädlichen Käfern und verschiedenen Insekten schmecken muss.

Anemone nemorosa Blume bevorzugt helle, aber leicht schattierte Bereiche des Gartens. Es direktem Sonnenlicht auszusetzen ist es nicht wert. Die beste Option wäre ein Platz unter den breiten Baumkronen. Es ist wünschenswert, den Boden sandig, feucht und humushaltig zu machen. Gleichzeitig ist es notwendig, den Boden die ganze Saison über feucht zu halten, auch nach dem Absterben des oberen Pflanzenteils. Auch sollte das Land locker und fruchtbar sein.

Anemone pflanzen

Zu Hause ist es ziemlich schwierig, aus den Samen eine Anemone zu züchten. Es ist daher besser, auf die Methode der Buschteilung zurückzugreifen. Nach dem Graben werden die Büsche gut in Teile geteilt. Die Teilung sollte im Juli praktiziert werden, wenn nicht alle Blätter endgültig absterben. Beim Pflanzen müssen die Blüten nicht unnötig tief in den Boden eingetaucht werden, maximal etwa 5 cm 8-10 cm Bewässerung von Pflanzen lohnt sich jetzt auch nicht mehr.

Auch beim Pflanzen von Anemonen müssen Sie sicherstellen, dass sich der Wurzelhals auf Bodenniveau befindet. Anemone ist normalerweise recht einfach, sich an die neue Seite zu gewöhnen.

Wenn entschieden wurde, die Samen zu säen, ist es ratsam, dies vor dem Winter zu tun. Die Frühlingssaat ist ebenfalls zulässig, jedoch nur unter Beachtung der vorläufigen Kaltschichtung. Die ersten Sämlinge können in 15-20 Tagen gesehen werden. Sämlinge können im zweiten Jahr blühen.

Pflegeeigenschaften

Es ist sehr einfach, diese im Roten Buch aufgeführte Waldpflanze zu pflegen.

Das erste, was über Bewässerung zu reden. Es ist sehr wichtig, den Boden unter der Pflanze während der Periode mit Feuchtigkeit zu versorgen, in der sowohl Blumen als auch Knospen aktiv wachsen. Gleichzeitig sollten wir nicht jäten, da die Wurzeln der Anemone sehr nahe an der Oberfläche liegen. Entfernen Sie Unkräuter, nachdem das Wasser vollständig in den Boden eingedrungen ist. Dies sollte nur manuell und mit äußerster Vorsicht erfolgen.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass die Anemonen ziemlich dürreresistent sind. Wenn der Gärtner die Blumen nicht selbst gießen kann, kann es sein, dass ihnen die Feuchtigkeit des Regens fehlt. Die Pflanzen müssen nur ein oder zwei Jahre nach dem Pflanzen gedüngt werden. In diesem Fall ist die Verwendung von Gülle nicht akzeptabel, da sie für Anemonen katastrophal sein wird.

Organischer Flüssigdünger ist am besten geeignet. Machen Sie sie sollten im Stadium der Knospung von Blumen sein.

Die komplexen Mineraldünger werden im Stadium der Anemonenblüte eingeführt. Es ist aber auch unmöglich, die Blumen zu „überfüttern“, da sie in diesem Fall die Knospen verlieren.

Für den Winter ist es besser, die Anemone auszugraben und in Behälter mit angefeuchtetem Sand oder Torf zu legen. Diese Boxen sollten an einem dunklen und leicht kühlen Ort aufbewahrt werden, z. B. im Keller oder Keller. Von Zeit zu Zeit muss Torf oder Sand gewässert werden, damit die Pflanzenknollen nicht austrocknen. Wenn die gepflanzten Pflanzen nicht ausgegraben werden sollen, müssen sie mit Sand, Torf und Kompost bestreut und mit Blättern bedeckt werden.

Im Frühjahr kann über dem Grundstück ein Gewächshaus errichtet werden, das das Wachstum neuer Triebe stimuliert.

Nützliche Eigenschaften

Aufgrund der Tatsache, dass die Holzanemone eine große Menge an Vitamin C, Saponin, Alkaloiden, organischen Säuren und anderen Elementen enthält, hat die Pflanze viele heilende Eigenschaften.

  • Antimykotikum. Kann verschiedene Pilzbildungen schädigen.
  • Beruhigungsmittel. Es beruhigt und wirkt krampflösend.
  • Schmerzmittel Entfernt oder lindert Schmerzen.
  • Expectorant. Reduziert die Viskosität von Auswurf und hilft bei der schnellen Entfernung.
  • Bakterizid. Es kann die Wirkung von Krankheitserregern verschiedener Arten von Infektionskrankheiten neutralisieren.
  • Sudorific. Erhöht die Fähigkeit des Körpers, Salze und Toxine auszuscheiden.
Basierend auf den verschiedenen Heilungsmerkmalen von Anemonen sind sie in der Zusammensetzung von Arzneimitteln gegen Migräne, Ekzeme, Rheuma, Dermatitis, eitrige Wunden, Gicht sowie sexuelle Schwäche von Frauen und Männern enthalten.

Dabei ist zu beachten, dass reine Anemone giftig ist! Verwenden Sie Medikamente, in denen es eine solche Pflanze gibt, sowie die Verwendung von Tinkturen aus Anemonen ist nur nach Rücksprache mit einem Arzt und nur in begrenzten Mengen erforderlich.

Anemone zur weiteren Verwendung wird im Stadium ihrer Blüte gesammelt und dann in einem schattigen Bereich unter Temperaturbedingungen von nicht mehr als 40 ° C getrocknet. Danach kann die getrocknete Pflanze nicht länger als ein Jahr in Gläsern gelagert werden.

Anemone nemorosa gilt als Vorbote des echten Frühlings. Es ist zart und zerbrechlich, aber gleichzeitig sehr beliebt bei vielen Züchtern. Sie benötigt keine besondere Pflege, sodass sie auch von einem Hobbygärtner auf ihrem Grundstück angebaut werden kann.

Bestehende Arten

Derzeit verteilte Anemonen folgender Typen:

  1. Altai. Lebensraum ist Sibirien. Es hat viel mit dem Anemonen-Eichenholz gemeinsam. Die aktive Blütezeit ist Ende April. An der Blüte befinden sich viele schmal geformte Blütenblätter.
  2. Blau. Eine ziemlich anmutige Blume von sehr dünner Form. Sie wird nicht höher als 20 cm. Der Anfang Mai ist durch den Beginn der Blütezeit dieser Pflanze gekennzeichnet. Sie hat bläulich gefärbte Blüten mit einem Durchmesser von nicht mehr als 1,5 cm, die sich in Blütenständen sammeln. Das vorherrschende Lebensraumgebiet sind die sibirischen Wälder.
  3. Dubravnaya. Sie wird bis zu 25 cm hoch. Es hat schöne weiße Blüten. Am häufigsten in der Mitte Russlands gefunden. Aktiv in einer Parkanlage und auf den Grundstücken angebaut.
  4. Lutik. Es verfügt über gelbe Blüten, die fünf Blütenblätter sind. Erreicht eine Höhe von 25 cm. Die Blütezeit fällt auf den Mai. Eine in Russland weit verbreitete Pflanze, die in Wäldern und Parkanlagen vorkommt.
  5. Ausschreibung. Es hat ein dickes und kurzes Rhizom. Die Pflanze selbst ist ziemlich niedrig - bis zu 15 cm. Sie blüht im Mai mit Blüten von blauem Farbton. Die Blätter sind in 5 Teile geteilt. Die Pflanze ist am häufigsten im Kaukasus.
  6. Mittelstufe. Hybride aus doppelseitiger Anemone und Butterblumenanemone. Die Pflanze wird an den Stellen gebildet, an denen es zwei dieser Arten gibt. Es hat Anzeichen von Laute und Anurea. Farbschattierungen können von gelb bis weiß reichen.

Anemonenattraktivität

Für den Anbau dieser künstlichen Form ist die Anemone sowohl für die Dauer der Blüte als auch für die äußeren Merkmale attraktiv. Während der Rest der Zierblumen, die sich auf Ihrem Hinterhofgrundstück befinden, noch nicht aufgewacht ist oder gerade aufwacht, gibt die Anemone ihrem Besitzer bereits mit Kraft und Kraft ihre Schönheit. Außerdem:

  • Anemone ist eine mehrjährige Pflanze, die es dem Züchter ermöglicht, 10 Jahre lang die Augen zu erfreuen und noch mehr
  • Eine sehr angenehme Ergänzung ist die Tatsache, dass die Pflanze sehr resistent gegen Krankheiten ist,
  • Außerdem ist die Blume fast nie von Schädlingen befallen, da sie als giftig gilt und ihr Saft nicht nach den meisten schädlichen Insekten und anderen Insekten schmecken muss.

Eine Blume züchten

Anemonen-Eichenholz bevorzugt Feuchtigkeit und Schatten. Zu Hause fühlt sich die Pflanze an Orten mit einer dicken Krone oder von Norden in der Nähe von Häusern oder anderen Gebäuden gut an, solange die Blume fast den ganzen Tag im Schatten steht. Er braucht einen Boden mit guter Fruchtbarkeit. Außerdem sollte es ziemlich locker sein. Zum Anpflanzen von Pflanzen in ihrer Umgebung eignet sich am besten leichter oder struktureller Boden.

Anemone nemorosa hat eine gute Winterhärte und verträgt Frost gut. Es wird empfohlen, die Pflanze im Winter zu pflanzen. Sie verhindert, dass die Wurzeln ausfrieren, wenn der Winter schneefrei wird, da das Wurzelsystem sehr nahe an der Oberfläche liegt und Schutz vor starkem Frost benötigt. Auf solch unkomplizierte Weise möchten wir die natürlichen Bedingungen wiederherstellen, unter denen die Anemone im Wald gewachsen ist. Beeilen Sie sich nicht, um den Mulch mit dem Eintreffen des Frühlings zu reinigen, da er der Pflanze weiterhin treu dient, sondern bereits als Feuchtigkeitshüter.

Anemone benötigt praktisch keine Pflege. Sie wird ausreichen, um die nützlichen Werkzeuge zu bekommen, die sich bereits im Boden befinden. Die Blume braucht auch kein Gießen. Natürliche Feuchtigkeit in Form von schmelzendem Schnee oder Regen reicht aus. Sie können den Boden nach Ihren Wünschen in der Zeit der Knospenverlegung mineralisch düngen. Als Ergebnis solcher Aktionen können Sie eine Anemone mit einer sehr üppigen Blüte erhalten.

Anemonen pflanzen

Zu Hause wachsen Anemonen aus Samen werden sehr schwierig sein. Aus diesem Grund ist es am besten, auf die Methode zum Teilen des Busches zurückzugreifen. Wir graben die Büsche aus, die überraschend gut in Teile geteilt werden. Es sollte im Juli in der Division beschäftigt sein, aber nicht alle Blätter waren endgültig gestorben.

Beim Pflanzen wird nicht empfohlen, Material zu tief in den Boden zu pflanzen. Die beste Tiefe beträgt 5, maximal 8 - 10 cm. Die Pflanze muss auch nicht sofort nach dem Pflanzen gegossen werden.

Es ist auch wichtig, beim Pflanzen der Anemone zu überwachen, ob sich der Wurzelhals der Blume auf Bodenniveau befand. Anemone setzt sich in der Regel ziemlich schnell auf der Website durch.

Wenn Sie sich entschieden haben, die Samen zu pflanzen, ist es am besten, dies vor dem Winter zu tun. Dieses Verfahren ist im Frühjahr zulässig, jedoch nur unter der Voraussetzung einer vorläufigen Schichtung des Pflanzgutes bei Kälte. Sie können die ersten Setzlinge nach etwa 15 bis 20 Tagen sehen, und im nächsten Jahr können die Setzlinge mit der Blüte beginnen.

Medizinische Eigenschaften

Aufgrund der Tatsache, dass die Anemone in ihrer Zusammensetzung eine große Menge an organischen Säuren, Alkaloiden, Saponin, Vitamin C und anderen nützlichen Elementen enthält, hat die Pflanze charakteristische heilende Eigenschaften:

  • Sudorific. Verbessert die Fähigkeit des Körpers, Giftstoffe und Salze zu entfernen.
  • Bakterizid. Fähigkeit, die Wirkung von Krankheitserregern (Organismen) verschiedener Arten von Infektionskrankheiten zu neutralisieren,
  • Expectorant. Es verdünnt den Auswurf in den Bronchien und fördert die schnelle Freisetzung aus dem Körper.
  • Schmerzmittel. Senkt oder lindert Schmerzen,
  • Beruhigungsmittel. Es beruhigt die Nerven und wirkt krampflösend,
  • Antimykotikum. Verheerende Wirkung auf eine Vielzahl von Pilzbildungen.

Aufgrund der unterschiedlichen Eigenschaften von (heilenden) Anemonen sind sie seit langem in den meisten Fonds für Gicht, eitrige Wunden, Dermatitis, Rheuma, Ekzeme, Migräne und sexuelle Schwäche bei Männern und Frauen enthalten.

Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass Anemonen in ihrer reinsten Form giftig sind! Die Einnahme von Arzneimitteln, die diese Pflanze in ihrer Zusammensetzung enthalten, oder die Verwendung von Tinkturen aus Anemonen ist nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt möglich. Auch hier müssen Sie eine begrenzte Dosierung einhalten.

Zur weiteren Verwendung wird die Anemone in der Blütephase gesammelt und anschließend lange im Schatten getrocknet. Die Temperaturbedingungen sollten dabei 40 ° C nicht überschreiten. Die getrocknete Pflanze kann nach einem solchen Verfahren nicht länger als ein Jahr in Gläsern gelagert werden.

Anemonen-Eichenholz wird unter anderem für Imker sehr interessant sein. Dies liegt an der Tatsache, dass sein delikates und delikates Aroma in der Lage ist, verschiedene Insekten, einschließlich Bienen, aus großer Entfernung anzuziehen.

Anemonen-Eichenholz galt lange Zeit als der Herold dieses Frühlings. Dies ist eine sehr empfindliche und zarte Pflanze, aber trotzdem wird sie von vielen Züchtern geliebt. Die Blume benötigt keine besondere Pflege für sich selbst, sie kann auf Wunsch sogar gegossen werden, sodass auch ein Hobbygärtner den Anbau dieser Ernte auf seinem Gartengrundstück erledigen kann. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Anlage für Profis nicht von Interesse ist. Bei guter Pflege wird die Anemone ihren Besitzer mit einer üppigen Blüte und einem angenehmen Aroma begeistern.

Andere Namen

Der Name dieser Pflanze in lateinischer Sprache ist Anemone nemorosa, was "Tochter der Winde" bedeutet. Tatsächlich beginnt die Pflanze bereits mit dem geringsten Luftzug zu schwanken. Anemone hat mehrere andere populäre Namen:

  1. Sommersprosse Dieser Name wurde in dem Buch „Heilkräuter“ des belarussischen Schriftstellers Zoski Veras veröffentlicht.
  2. Kurolep. Es hat einen solchen Namen aufgrund toxischer Wirkungen.
  3. Kanapelka. Wird wegen der Ähnlichkeit der Blätter der Pflanze mit Hanf genannt.
  4. Butterblume Benannt nach der Tatsache, dass die Anemone, wie alle Pflanzen der Familie der Butterblumen, Anemonin enthält.
  5. Schneeglöckchen Diese beiden Arten von Pflanzen haben eine Ähnlichkeit untereinander.

Gehört zur Familie der Butterblumen. Anemone nemorosa ist eine grasartige Pflanze für den offenen Boden. Der Stiel der Anemone ist aufrecht, schwach kurz weichhaarig und wächst auf 15-25 Zentimeter. Das Rhizom mit einer glatten Oberfläche ist horizontal. Die Blätter sind in drei Teile geteilt, das Aussehen ist sehr ähnlich zu den Blättern von Hanf, Blattlayout - weiter. Blütenblätter können weiß, blassrosa oder viel seltener lila sein. Nach der Beschreibung der Anemone des Eichenholzes besteht die Knospe normalerweise aus sechs Blütenblättern, aber ihre Anzahl kann 7-8 erreichen, der Blütendurchmesser beträgt 20-30 mm.

Die Anemone beginnt im April zu blühen und endet Ende Mai. Wenig später, im Juni, bildet sich eine Frucht mit einer großen Anzahl von Samen, die sich in der Mitte der Blüte in der Samenkiste befinden. Bei dieser Pflanzenart fehlen die Kelchblätter, weshalb zarte Blütenblätter auch bei geringster Brise schwanken. Laut Angaben der Blumenzüchter ist die Anemone dank dieser Funktion ein Hain und hat ihren Namen erhalten.

Anemonenarten

Derzeit gibt es mehrere der beliebtesten Arten dieser Pflanze. Alle unterscheiden sich nur geringfügig: Sie zeichnen sich durch Farb- und Größenunterschiede aus. Da sie Anemolöl enthalten, sind sie alle giftig. Betrachten Sie die beliebtesten Typen:

  1. Altai. Es wächst in der sibirischen Region. Es hat viele Gemeinsamkeiten mit einer Eiche. Sie blüht Ende April, die Blüte zeichnet sich durch die Anwesenheit einer großen Anzahl von schmalen Blütenblättern aus.
  2. Blau Красивый, эффектный цветок тонкой формы, вырастает не более 20 см. Цветочки голубого цвета в диаметре не более полутора сантиметров, они собраны в соцветия. Зона распространения - сибирские леса.
  3. Дубравная. Высотой до 25 см. Имеет цветки белого оттенка. Произрастает в средней части России, в парковой зоне. Выращивается на приусадебных участках.
  4. Лютичная. Вырастает до 25 см, лепестки ярко-желтого цвета в количестве 5 штук. Die Blüte beginnt im Mai. In ganz Russland weit verbreitet. In Parkanlagen und Gartengrundstücken gewachsen.
  5. Schonend Diese Art von Pflanze hat ein dickes kurzes Rhizom. Es ist die kleinste aller Arten - nicht mehr als 15 cm groß. Blaue Blüten werden aus fünf Blütenblättern gesammelt. Wächst im Kaukasus.
  6. Mittelstufe. Hybride Zwerganemone und Butterblume. Diese Art war das Ergebnis der Selbstbestäubung zweier in der Nähe wachsender Arten. Habe ähnliche Anzeichen. Kann sowohl weiß als auch gelb sein.

Lebensraum

Am häufigsten ist diese Waldschönheit in Laubwäldern zu sehen - dort finden sich die günstigsten Wachstumsbedingungen: fruchtbarer lockerer Boden, viel abgedunkelter Raum. Aus dem vorgestellten Foto der Anemone des Eichenholzes ist klar ersichtlich, dass sie am häufigsten in Gruppen wächst und so ausgedehnte Dickichte bildet. Vermehrt auf zwei Arten: unter Verwendung von Samen und auf Kosten von Wurzeltrieben.

Anemone im Garten

Erfahrene Gärtner züchten diese Pflanze als früh blühende Staude. Es ist nicht an die Pflegebedingungen gebunden, Sie müssen nur einen Ort für die Landung sorgfältig auswählen. Fruchtbarer, alkalischer Boden ist dafür am besten geeignet. Was die Beleuchtung betrifft, sollte die Anemone an Orten gepflanzt werden, die von der Sonne gut beleuchtet werden. Bei richtiger Pflege und günstigen Bedingungen kann die Blüte bereits im dritten Jahr nach dem Pflanzen beginnen. Pflanzte es, um Gartenwege, Rasenflächen und verschiedene Blumenbeete zu schmücken. Derzeit sind mehr als zwei Dutzend der verschiedensten Sorten des Eichenhains ausgestellt. Folgende Sorten sind im Gartenbau am beliebtesten:

  1. Dunkles Blatt. Die Sorte hat kleine weiße Blüten und dunkelbraune, fast schwarze Blätter.
  2. Blaue Augen. In unserem Land wurde die weiße Frottiersorte aus Neuengland eingeführt. In der Mitte hat die Blume eine hellblaue Farbe, näher an den Rändern des Blütenblattes, und verwandelt sich allmählich in ein milchiges Weiß.
  3. Hilda Der Blütenstand der Halbfrottier-Sorte besteht aus zwei Reihen sehr dichter weißer Blütenblätter.
  4. Vestal. Gefüllte Blüten mit Pomponmitte. Sorte spät blühen.
  5. Birka. Der Hauptunterschied dieser Sorte ist die ungepflegte Form der Blütenblätter, deren Ränder violett bemalt sind.
  6. Blaue Mütze. Unterschiedlich reichlich blühend, Blütenfarbe silberblau. Niedrig wachsende Pflanze.
  7. Isabell Eine der beliebtesten Ziersorten. Eine Besonderheit ist die Farbe der Blütenblätter von innen in lila Farbe.

Am Rande des Aussterbens

Anemone nemorosa wächst in Eichenwäldern im europäischen Teil Russlands. Gegenwärtig gibt es einen Rückgang der Eichenhaine, so dass diese Art von Pflanze auch verschwindet. Ein weiterer Grund für das Verschwinden dieser Pflanze ist das gestiegene Interesse der Menschen. Ohne nachzudenken, reißen sie große Bündel dieser erstaunlichen zarten Blüten oft zusammen mit dem Wurzelsystem ab. Es ist zu beachten, dass die erste Blüte dieser Pflanze erst im zehnten Lebensjahr erfolgt.

Anemone nemorosa im Roten Buch

Heute ist diese Pflanze recht selten, staatlich geschützt und in einigen Gebieten im Roten Buch gelistet. Beachten Sie diese Bereiche:

  • Brjansk,
  • Belgorod,
  • Wologda,
  • Vladimirskaya,
  • Moskau,
  • Murmansk,
  • Nowgorod,
  • Oryol,
  • Smolenskaya,
  • Tula,
  • Jaroslawl.

Darüber hinaus sollte Stavropol Territory und Mari El zur Kenntnis genommen werden.

Um diese zerbrechliche, eine Masse an nützlichen Eigenschaften besitzende Kultur zu erhalten, ist es zunächst erforderlich, das Sammeln von Massen an Orten natürlichen Wachstums zu verbieten, sowie deren Anbau zu verstärken.

Heilende Eigenschaften

Aufgrund der Tatsache, dass die Pflanze Substanzen wie Anemonal, Vitamin C, Tannin, organische Säuren, Saponin, Alkaloide enthält, hat Anemone ein umfangreiches Spektrum an heilenden Eigenschaften:

  • Antimykotikum - zerstört verschiedene Pilzbildungen.
  • Schmerzmittel - reduziert die Schmerzschwelle für schmerzhafte Empfindungen.
  • Expectorant - entfernt schnell Auswurf, während seine Viskosität verringert wird.
  • Bakterizid - Kann die Erreger von Infektionskrankheiten neutralisieren.
  • Wollpullover - hilft dabei, Salze und Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.

Verwendung von

Anemone nemorosa - eine Pflanze mit vielen heilenden Eigenschaften. Daher wird es häufig bei der Herstellung von Arzneimitteln gegen Ekzeme, Dermatitis, Gicht, Migräne, Rheuma, eitrige Wunden und sexuelle Schwäche verwendet. Aber Sie müssen bedenken, dass die Pflanze giftig ist! Daher ist es möglich, Tinkturen nur nach Rücksprache mit einem Arzt und in geringen Mengen zu verwenden.

Was ist eine Blume?

Die Anemonenblüte dauert von April bis Mai in der zweiten Frühlingshälfte. Es kommt immer noch auf den Ort des Wachstums an. In dieser Zeit werden Pflanzen für medizinische Zwecke gesammelt. Beim Sammeln einer Heilpflanze ist darauf zu achten, dass die Haut der Hände mit Handschuhen geschützt wird, da bei Kontakt mit Pflanzen an Stellen, an denen sie Kontakt hat, viele Hautreizungen auftreten können.

Die Blüte hat sechs Blütenblätter, deren Durchmesser unterschiedlich groß ist: kleine von 20 und große Exemplare haben einen Durchmesser von bis zu 30 Millimetern. Blütenblätter von ovalen Blüten mit einer weißen, hellrosa und gelegentlich lila Färbung. Der Stängel ist aufrecht, leicht zugelassen und erreicht in der Höhe 15-25 Zentimeter. Die Blätter der Pflanze ähneln aus der Ferne Cannabisblättern, wobei jedes Blatt in drei Teile geteilt ist. Das Wurzelsystem befindet sich horizontal, es wächst schnell, so dass Sie ganze buschige Dickichte bilden können. Nach der Blüte erscheinen in den Blüten kleine Blüten, die bis Ende Juni reifen. In unberührten Eichenhainen ist die Pflanze bis zu 50 Jahre alt, sie wächst auf Kosten des Wurzelsystems und der Samen und bildet ganze Gruppen von malerischem Reisig.

Welche Namen hat eine Blume?

Viele Menschen wissen es nicht, aber eine lateinische Anemone ist Anémone nemorósa, was wörtlich „Tochter der Winde“ bedeutet. Es ist dieser Name, der der Pflanze entspricht, ihr dünner Stiel, auf dem sich die Blume befindet, beginnt sich mit einer leichten Brise zu wiegen, was sie noch zarter macht. Viele Menschen kennen die zarte Blume nicht, viele Namen tauchten in den Menschen auf:

  • Butterblume wird genannt, weil sie zur Familie der Butterblumen gehört und eine Substanz wie Animin enthält.
  • Vesnuha, sie erhielt diesen Namen nicht nur, weil es die früheste Blume ist, sie wurde auch im Buch „Heilkräuter“ beschrieben.
  • Kuroslep, der Name der Pflanze, war auf seine toxischen Wirkungen zurückzuführen.
  • Kanopelka, lustiger Name entspricht der Form der Blätter, die Hanf etwas ähnlich sind.
  • Schneeglöckchen, so wird es manchmal genannt, weil diese Blume ein Frühlingsbote ist.

Es gibt auch eine Legende über die Blume. Adam und Eva verließen das Paradies und wurden mit Schneeflocken überschüttet. Eva war kalt und verzweifelt, sie brach in Tränen aus. Gott hatte Mitleid mit ihr und um ihn irgendwie zu trösten, schuf er Blumen aus fallenden Schneeflocken, und das war eine Anemone.

Warum wurde die Blume im Roten Buch aufgeführt?

Der Name der Blume, Anemone Dubravnaya, spricht von einem der Gründe für ihren Rückgang. Es wächst hauptsächlich dort, wo sich die Eichenwälder befinden, aber die Eichenhaine aus Stahl wurden durch Abholzung reduziert, und zusammen mit den Bäumen ist auch die Blume verschwunden.
Der zweite Grund für das Verschwinden der Blume ist, dass die Menschen Blumen lieben, insbesondere die Frühlingsboten. Sie reißen sie ab, aber aufgrund der Tatsache, dass die Pflanze zerbrechlich ist, wird sie mit dem gesamten Wurzelsystem aus dem Boden gezogen.

Welchen Pflanzort und Boden für eine Blume wählen?

Bevor Sie eine Pflanze pflanzen, müssen Sie sorgfältig einen Pflanzort auswählen und zuerst den Boden vorbereiten. Das Gelände sollte geräumig und schattig gewählt werden, es sollte vor Zugluft geschützt werden. Sie müssen auch berücksichtigen, dass die Blume nicht nur Zugluft, sondern auch Hitze verträgt. Um Anemonen zu pflanzen, müssen Sie einen gut durchlässigen und lockeren Boden wählen. Darüber hinaus muss der Boden auch fruchtbar sein, dann werden die Blüten sehr groß und die Pflanze wird wunderschön aussehen. Laubbäume mit Torf eignen sich ideal zum Anpflanzen, können aber auch durch Hinzufügen von Sand verbessert werden. Selbst Anemonen mögen den Boden mit hohem Säuregehalt nicht. Er kann durch Hinzufügen von Holzasche zum Boden neutralisiert werden.

Reproduktion von Rhizomsegmenten

Diese Methode ist die beste Option für die Pflanzenvermehrung. Anemonen können leicht durch Rhizomsegmente vermehrt werden. Bereits im Juli und August wird der oberirdische Teil der Pflanze verwelken, aber es wird ein Rhizom geben, das beim Ausheben zusammen mit den Erneuerungsknospen und den zufälligen Wurzeln in Teile zerfällt. Zum Einpflanzen muss das Rhizom in einer Tiefe von 8 bis 9 Zentimetern platziert werden. Nach dem Einpflanzen müssen Sie die Wurzeln mit leichtem Boden bestreuen und die Luftfeuchtigkeit aufrechterhalten.

Fortpflanzung durch Teilen des Busches

Anemonen vermehren sich sehr gut, indem man den Busch mit Nachkommen teilt. Dazu wird der Strauch im August mit einem scharfen Messer in Teile geteilt, an denen sich jeweils mindestens 2 Erneuerungsknospen befinden müssen. Dann wird das Rhizom in den Boden gesät, während das Pflanzen des Wurzelhalses auf der Höhe des Bodens bleiben soll. Die Pflanze wird sehr leicht an einem neuen Ort Wurzeln schlagen, aber nach dem Pflanzen muss sie regelmäßig gegossen werden.

Was sind die heilenden Eigenschaften?

Doppelhalsanemone ist in der Volksmedizin wegen ihres hohen Gehalts an Vitamin C, Anemoneum, Tannin, organischen Säuren und anderen heilenden Substanzen sehr wertvoll. Es wird verwendet:

  • bei der Behandlung von Pilzkrankheiten, da sie alle Pilzwachstum zerstört,
  • als Beruhigungsmittel und krampflösend eingesetzt,
  • als Schmerzmittel schwächt die Pflanze und lindert alle Schmerzsymptome,
  • als schleimlösendes Mittel verwendet, hilft die Pflanze dabei, den gesamten Auswurf schnell aus dem Körper zu entfernen,
  • als bakterizides Mittel verwendet. Pflanzen töten verschiedene ansteckende Krankheitserreger,
  • Die Pflanze hat die Fähigkeit, nicht nur Toxine, sondern auch Salze aus dem Körper zu entfernen.

Anemonenanemonen sind aufgrund ihrer medizinischen Eigenschaften Bestandteil einer Vielzahl von Arzneimitteln. Es ist weit verbreitet in Präparaten, die heilen: Migräne, Dermatitis, Ekzeme, Rheuma, Gicht, aber alle Tinkturen und Präparate müssen in begrenzten Mengen und unter der Aufsicht eines Arztes verwendet werden.

Heilende Tinkturen

Für viele ist Anemonen-Eichenholz das Mittel, um Krankheiten wie Entzündungen von Milz, Niere, Blase und Leber loszuwerden. Es wird auch Menschen mit ARVI oder anderen katarrhalischen Erkrankungen helfen. Um diese Krankheiten loszuwerden, ist es notwendig, eine Infusion auf der Basis seiner Blätter herzustellen. Nehmen Sie dazu 10 g frische oder 2 g getrocknete Blätter, gießen Sie sie in eine zuvor zerkleinerte Thermoskanne und gießen Sie ein Glas kochendes Wasser ein. Dann mit einem Thermoskannendeckel abgedeckt, müssen Sie die Infusion mindestens 4 Stunden lang ziehen lassen. Nach Belastung der Infusion und nehmen Sie es in kleinen Schlucken 20 Minuten vor den Mahlzeiten.

Die Alkoholtinktur wird äußerlich angewendet und hilft Menschen mit Radikulitis und Rheuma. Zur Herstellung der Tinktur wird ein halber Liter medizinischer Alkohol oder guter Wodka benötigt. Um die Tinktur zuzubereiten, müssen Sie ein Glas nehmen, 50 Gramm getrocknete, zerkleinerte Pflanzen hineingießen und mit Alkohol gießen. Danach sollte das Gefäß fest mit einem Deckel verschlossen und 10 Tage lang an einem dunklen Ort aufbewahrt werden. Während aller zehn Tage muss die Dose zweimal täglich geschüttelt werden. Nach der Zeit muss die Flüssigkeit durch das Käsetuch gefiltert werden, erst danach ist die Infusion fertig. Die Haltbarkeitsdauer der Infusion beträgt 12 Monate.

Anwendung im Landschaftsbau

Anemone nemorosa ist eine zarte Frühlingsblume, die für Gartenrabatten, Blumenbeete und Rutschen verwendet wird. Je nach Boden nimmt die Höhe und Größe der Blüte selbst zu. Die ideale Option wäre ein alkalischer Boden, aber diese Blume ist auch nicht zu verschiedenen Bedingungen skurril. Gärtner verwenden weiße Blumen in großen Gruppen, meist um Sträucher oder Wege.

Anemone wird neben Primeln, Pfingstrosen und Phloxen sehr schön aussehen. Aber die Züchter sitzen nicht still und haben nicht nur neue Frottiersorten, sondern auch neue Anemonentöne mitgebracht. Gärtner, die weiße Anemonen anpflanzen, setzen sich, um die Sorte mit rosa, roten und violetten Reflexen zu ergänzen. Sehr schöne Blume wird auf dem jungen Gras, unter Obst oder Ziersträuchern aussehen. Nachdem er diese rührende Blume auf sein persönliches Grundstück gepflanzt hat, wird er Ihnen für ihre Schönheit und Verfeinerung danken und Sie mit der frühesten Blüte erfreuen.

Ein bisschen wie ein Nerd

Anemone nemorosaoder Anemonen Eichenholz (Annemone nemorosa) - Mehrjährige krautige Pflanze der Familie Buttercup. Aufgrund des kriechenden, verzweigten Oberflächen-Rhizoms wächst es schnell und an Waldrändern kann man im Unterholz des Busches nach dem Abschmelzen des Schnees (unter Bedingungen in Zentralrussland - im April) ganze Lichtungen weißer Blüten sehen. In freier Wildbahn kommt die Anemone Dubravnaya in Mischwäldern des europäischen Teils Russlands und Westeuropas sowie im Mittelmeerraum vor.


Weiße Blüten der Anemonen-Zwerge öffnen sich bei sonnigem Wetter.

Anemone nemorosa - Ephemeroid: Nach der Samenreife stirbt der oberirdische Teil ab, normalerweise Ende Juni - Anfang Juli. Die Pflanze bietet reichlich Selbstsaat und Ameisen verbreiten die Samen häufig - so kann sich die Anemone über beträchtliche Entfernungen ausbreiten. Ihre Keimfähigkeit ist jedoch gering (unter natürlichen Bedingungen - nicht mehr als 25%), und Sämlinge benötigen viel Zeit, um an Kraft und Blüte zu gewinnen (10 Jahre oder länger). Daher ist Vegetativität nach wie vor die Hauptmethode für die Pflanzenvermehrung. Obwohl bekannt ist, dass in Kultur aus Samen Anemonen Eichenholz 2-3 Jahre nach der Aussaat blühen können.

Die Anemone erreicht eine Höhe von 10-20 cm, die Blätter gefiedert, an langen Blattstielen, weißen Blüten, einzeln, 2-4 (bis zu 6) cm im Durchmesser. Bei bewölktem Wetter schließen und verwelken die Blumen, und wenn die Sonne wärmt und nach draußen schaut, erheben sich die Blütenblätter und öffnen sich.


Unter günstigen Bedingungen wächst die Waldanemone sehr schnell.

Wie andere Butterblumen Anemonenzwerg gilt als giftige PflanzeEs enthält Protoanemonin (Anemonol) - eine Substanz, die stark reizend auf Haut und Schleimhäute wirkt. Obwohl die Toxizität von Anemonen gering ist, sollten Personen mit empfindlicher Haut sowie Personen, die zu allergischen Reaktionen neigen, beim Einpflanzen vorsichtig sein: Es wird angenommen, dass sich die höchste Konzentration an Protoanemonin in den Rhizomen der Pflanze befindet.

Sorten von Anemonen-Eichenholz

In seinen natürlichen Lebensräumen war die Anemone des Eichenwaldes hier und da vom Aussterben bedroht, in einigen russischen Regionen schon im Roten Buch aufgeführtDaher sollten Sie die Rhizome dieser Pflanze nicht in den Wald graben, um sie auf dem Land zu pflanzen.

Sie können versuchen, Anemonenkerne zu vermehren, indem Sie sie im Juni mit wilden Blumen sammeln. Wenn Sie diesen Weg wählen, säen Sie frisch geerntete Samen, da diese sehr schnell ihre Keimfähigkeit verlieren. Aber vielleicht ist es einfacher, eine Sortenpflanze auf dem Gelände zu kaufen und zu pflanzen, zumal die Züchter viele erstaunliche Anemonensorten hervorgebracht haben - mit einfachen und gefüllten Blüten in den Farben Weiß, Blau und Rosa.


'Robinsoniana' ist eine beliebte Sorte mit großen hellvioletten Blüten. Foto von garden08

  • Robinsoniana - eine der beliebten alten Sorten, verschiedene große einfache hellviolette Blüten,
  • "Rosea" - eine sehr reiche blühende Sorte, Blüten sind einfach, klein, leuchtend rosa,
  • "Kentish Pink" - Anemone mit großen einfachen Blüten von hellrosa Farbe,
  • "Alba Plena" - eine Sorte mit kleinen weißen Frottierblüten,
  • "Vestal" - eine andere Frottiersorte, weiße Blüten, ziemlich groß,


'Vestal' ist eine häufig vorkommende Frottiersorte der Waldanemone. Fotos von der Websitecommons.hortipedia.com

  • "Blaue Schönheit"- bei Pflanzen dieser Sorte sind die Blätter bronzefarben, die Blüten einfach, groß, blau,
  • "Blaue Augen" - Fruchtsorte, Blüten groß, weiß, mit einem blauen "Auge",
  • "Königsblau" - Eine andere Sorte mit hellblau-blauen einfachen Blüten,


'Royal Blue' - Anemone mit blauen und blauen Blüten. Foto von staudenfan.de

Es gibt einige erstaunliche Sorten, die der bekannten wild wachsenden Anemone des Eichenwaldes nur vage ähneln. Wenn Sie ein Fan von Gartenwundern und Raritäten sind, könnten Sie Sorten mit exotischen grünen "Blüten" interessieren - Virescens, "Viridiformis", "Monstrosa".


"Virescens" ist eine ungewöhnliche Art von Eichenholzanemone, die Kenner von Exotik anziehen wird. Fotos von der Websiteletstalk24.co.uk

Kurz gesagt, es gibt Optionen für jeden Geschmack. Die bescheidene "Wilde" hat sich durch die Bemühungen der Züchter verwandelt, jetzt hat sie viele Bilder, unter denen jeder Gärtner das richtige finden kann - und nicht einmal eines. Die Auswahl von Sortenpflanzen ist jedoch wichtig klären ihre Anforderungen Anbau- und Pflegebedingungen - sie können erheblich von den in der Originalform geforderten abweichen.

Pflanz- und Wachstumsbedingungen

Gepflanzte und verpflanzte Anemone im Herbst. Wenn der Pflanzort richtig gewählt ist, erfordert die Pflanze in Zukunft keine besondere Pflege und keine schwierige oder zeitaufwändige Pflege.

Platzieren Sie die Anemone dubravnuyu dort, wo es im Frühling genügend Sonne gibt und im Sommer Halbschatten herrschen. Idealerweise wird sie am Rande von Strauchdickichten oder Obstgärten gepflanzt, da sie den natürlichen Bedingungen ihres Lebensraums nahe kommt. Der Boden braucht lockere, feuchte, fruchtbare, ohne stehendes Wasser. Дикорастущие ветреницы мирятся с повышенной кислотностью почвы, но сортовые могут оказаться более требовательными — учтите это при посадке.


Выбирайте для посадки ветреницы места с условиями, близкими к естественным

Если весна теплая и сухая, растениям требуется полив — засуху ветреница переносит плохо. Мульчируйте почву, чтобы сохранить ее рыхлой и уберечь влагу.

Junge Blätter sind keine Seltenheit durch Schnecken beschädigt - Vielleicht ist dies das einzige Problem, das Sie lösen müssen, die wachsende Anemone: Andere Schädlinge meiden es, Krankheiten sind auch nicht betroffen.

In frostigen Wintern mit wenig Schnee Blütenknospen einfrierenund die Pflanze blüht nicht. Um dies zu vermeiden, achten Sie auf die Schneerückhaltung.

Unterkunft im Garten

Anemone - ideale Pflanzen für Gärten in einem natürlichen, natürlichen Stil. Pflanzen Sie sie unter Sträuchern oder Laubbäumen und lassen Sie sie wachsen. Wenn Sie die Anemone auf dem Rasen im Rasen platzieren, beachten Sie, dass das Mähen verschoben werden muss, bis die Blätter absterben. Andernfalls kann das Rhizom geschwächt werden, was zum Tod der Pflanze führt.


Anemone nemorosa ist eine ideale Gartenpflanze in natürlichem Stil.

Als Partner der Anemone wählen Sie frühlingsblühende Arten. Galantus, weiße Blumen, Leberstücke, Primeln, Lungenfisch, mit Haube, Chionodoxe, Ringelblumen - erfolgreiche Begleiter, mit denen diese Pflanze perfekt kombiniert ist. Sie können der Komposition hinzufügen Farne (Adler, Strauß, Motte).

Wachsen in Ihrem Garten Anemonen? Oder haben Sie das Glück gehabt, sie jeden Frühling im Garten neben dem Cottage zu beobachten? Erzählen Sie uns von Ihren Eindrücken, teilen Sie Fotos!

Sehen Sie sich das Video an: Anemone nemorosa, Das Buschwindröschen (April 2020).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send